Zum Inhalt springen

Seifengießen

Ob Weihnachten, Ostern, Geburtstag oder … 
- eine selbst gegossene und gestaltete Seife ist immer ein schönes Geschenk.

Rot, blau, gelb, grün, pink … klar oder cremig … mit oder ohne Glitzer … nach Rose, Vanille, Zitrone, Zimt oder Pfefferminz duftend … als Würfel, Engel, Herzchen, Muschel, Weihnachtsbaum, Muffin oder Häschen geformt – alles ist möglich.

So wie es hier die Schüler der Klasse 8a machen ist es richtig: Das Grundrezept nach Anleitung anrühren und dann nach Lust und Geschmack die verschiedensten Kombinationen ausprobieren. Bei den Eigenkreationen gibt es fast keine Grenzen: da gibt es Muscheln, die mit Sand aus Haselnusssplittern gestäubt sich; Muffins, die mit Kakao eingefärbt und Kaffeebohnen garniert sind oder Blütenblätter, die ihre Färbung einer Prise Paprika verdanken.

Wir empfehlen allen, probiert es selbst aus, nehmt euch genügend Zeit und noch ein Tipp zum Abschluss: Weniger ist manchmal mehr. Viel Spaß!

P.S.: Wir haben sehr gute Erfahrungen mit den Anleitungen von Susanne Wicke „Originelle Seifen gießen“ und den Materialien gemacht, die wir unter folgender Adresse bestellt haben: www.seife-mal-anders.de.

Klasse 8a – Chemie, Oberschule Wünsdorf