Zum Inhalt springen

Tagesberichte über den Bau des Insektenhotels 2012

In der Zeit vom 08.06.2012 bis zum 13.06.2012 fertigten einige Schüler der Klasse 10 zusammen mit Herrn Voss an ihren letzten Schultagen ein Insektenhotel an. Es war unser „kleines“ Abschiedsgeschenk an die Schule. In unseren Tagesberichten möchten wir einen kleinen Einblick in unsere Arbeit geben. Wir hoffen, dass es den nachfolgenden Schülern nützlich sein kann, im Unterricht und auch in den Pausen. Wir hoffen auch, dass es euch so viel Spaß macht das Insektenhotel zu beobachten, wie es uns Spaß gemacht hat es zu bauen.

Freitag, der 08.06.2012

Am Anfang unseres Projektes setzten wir uns zuerst einmal in einer kleinen „Runde“ zusammen. Wir haben einiges besprochen. Gruppen wurden eingeteilt, einige haben Recherche- Arbeiten gemacht und die Restlichen bauten das Hotel. Aber davor  hörten wir uns natürlich erst einmal eine Belehrung an. Danach ging es auch schon in die Gruppen. In den Computerräumen musste viel gearbeitet werden, auch wenn man das nicht gedacht hätte. Dort  musste über einige Insekten Wohnorte bzw. Merkmale rausgesucht werden.
In der anderen Gruppe wurden die Holzteile unter Aufsicht von Herrn Voss sortiert und an die richtigen Stellen platziert. Es wurde abgemessen, zurechtgesägt und anschließend wurden einige Teile schon angeschraubt. Am ersten Tag wurde sogar schon das ganze Gerüst (ohne Dach) fertig.

Montag, der 11.06.2012

Nach dem erholsamen Wochenende konnten wir nun mit neuer Kraft wieder an die Arbeit gehen. Als erstes suchten beide Gruppen einen Standort für das Insektenhotel aus. Anschließend gingen die Recherchen im Internet weiter, zudem wurden nebenbei jetzt auch Schriftzüge für ein kleines Schild ausgewählt und Rätsel für die Schüler erstellt.
Die „Baugruppe“ hatte viel zu tun, z.B. befestigten die Mädchen  mit viel Girlpower und dem Akkuschrauber die Fächer im Holzgerüst des Insektenhotels.

Dienstag, der 12.06.2012

Und ein neuer Tag begann. Die Baugruppe hatte viel zu tun. Das Dach wurde befestigt, es wurde gefräst, ein neuer Standort für das Insektenhotel bekannt gegeben, Löcher gebohrt, das Hotel nach draußen getragen, Dachpappe auf das Dach gehämmert und das Hotel wurde endlich ins Freie gestellt. Und während die Dachpappe befestigt wurde kamen schon die ersten 2 Anwohner, Fliegen. Sie sahen gespannt zu und umflogen uns.
Die Computergruppe schrieb Texte für die Anschauungstafel, suchte Bilder raus und machte die üblichen Aufgaben.

Mittwoch, der 13.06.2012

Nun ist der letzte Tag des Projektes. Die Baugruppe hat heute alle Hände voll zu tun.  Sie mussten Löcher in die Baumscheiben bohren, die Schrift in das Holz (Tafel) einbrennen und die Materialien (Baumstämme, Schilf, usw.) in das Hotel legen und befestigen. Die Löcher, worin das Insektenhotel befestigt ist, wurden zu gegraben.
Und was die Computergruppe macht? Berichte schreiben, das könnt ihr ja gerade lesen :)
Unsere Arbeit war am letzten Tag fast fertig, so dass wir nur noch Kleinigkeiten machen mussten. Doch die Tagesberichte zu schreiben, das hat genug Zeit gekostet.
Das war unsere Zusammenfassung vom Bau des Insektenhotels. Ich hoffe es hat euch Spaß gemacht die Tagesberichte zu lesen und die Fotos anzuschauen.
Ein großes Dankeschön an Herrn Voss, unseren fleißigen Rentnertischlermeister, 9 Schüler der beiden 10.Klassen des Jahrganges 2011/ 2012, Frau Störzel, Frau Löffler, Herrn Graf vom Zossener Grünflächenamt und nicht zu vergessen die Klenk-Holz-AG aus Baruth, die uns das Holz gesponsert hat.

Mary-Jane und Viktor