Zum Inhalt springen

Osterwerkstatt – eine schöne Tradition

Es war wieder einmal soweit: vom 10.-13. März 2015 fand unser diesjähriges Osterprojekt statt. Den Anfang machte die Klasse 10c, danach konnte die 10a ihrer Kreativität freien Lauf lassen.
Am Anfang stand die Belehrung aller Schüler, so dass jeder noch einmal daran erinnert wurde, wie man mit den Werkzeugen und mit Ton umgehen muss. Die Klassen wurden in 2 Gruppen aufgeteilt. Jede Gruppe stellte an einem Tag einen Hasen aus Ton her. Anleitung bekamen die Schüler von der Kunstlehrerin Frau Kulke. Am 2. Tag galt es, in der Holzwerkstatt mit unserer WAT-Lehrerin, Frau Störzel, und unserem AG-Leiter, Herrn Voss, Hasen und Ostereier aus Holz anzufertigen.
Es gab tolles Anschauungsmaterial, welches unsere 3 Betreuer in Vorbereitung auf dieses Projekt angefertigt hatten. Nun konnte jeder nach Herzenslust basteln. In der Holzwerkstatt wurde gesägt, geschliffen, geleimt und natürlich auch gemalt. Beim Töpfern war es dahingehend spannend, ob wir es schaffen, eine Kugel aus 2 Halbkugeln zu formen. Wir schafften es!
Unsere Klassen waren äußerst kreativ. Es kamen tolle Produkte zustande, wie z.B. kleine Schweinchen, ein Krokodil, eine Ente mit einer Krone, eine Teelicht-Kugel und andere schöne Produkte. Es ist wirklich schön, gerade in der 10. Klasse den Schulalltag für 2 Tage zu vergessen. Es war für Jeden eine entspannte Zeit, in der wir uns schöpferisch betätigten und unsere eigenen Ostergeschenke herstellen durften.
Wir danken Frau Kulke, Frau Störzel und Herrn Voss für ihre großartige Unterstützung und ihre tolle Art, mit uns zu arbeiten.

Jessica J., Klasse 10a
(Mitglied der AG „Rasender Reporter“)